Meinungen

Wo ist die Grenze?

Man nehme vier Flugzeuge, eine Handvoll Terroristen und sechstausend Tote und voila, fertig ist die Suppe, die alle nach Sicherheit schreien lässt. Wir brauchen wieder mehr Spione, das Bankgeheimnis wird in Frage gestellt, Scharping bekommt ein extra-dickes Finanzpaket und in Hamburg bekommt die Schill-Partei 19 Prozent.

Wider den Wohlstandswahn

Reichtum im Westen Wir haben über Jahrhunderte hinweg andere Länder ausgebeutet - dass die Rechnung irgendwann kommen würde, war abzusehen. Ein wirklich wirksames Anti-Terror-Konzept erfordert daher vor allem ein Umdenken in den westlichen Industrienationen.

Die Teilung in den Köpfen überwinden

Mosche Wir alle wissen, wie es den Amerikanern nach den jüngsten Terroranschlägen geht. Aber wissen wir auch, wie es den 6 Millionen Amerikanern geht, die muslimischen Glaubens sind? Mousa Othman und Susanne Kröhnert-Othmann von der Ruhr-Universität Bochum haben genauer hingesehen.

Die Festung Berlin

Am 11. September 2001 in Berlin. Persönliche Eindrücke aus der deutschen Hauptstadt am Tag der "Angriffe auf die westliche Zivilisation".

Forschung im Interesse des Geldes

Geld als Forschungsmotor Im ersten Moment klingt es merkwürdig: Einige Fachzeitschriften wollen jetzt nur noch Studien veröffentlichen, die Unabhängigkeit garantieren. Ist denn Wissenschaft nicht durch Unabhängigkeit definiert? Heute anscheinend nicht mehr.

Gedanken einer Afghanin

Eine bevorstehende Invasion in Afghanistan betrifft und berührt Flüchtlinge aus dem Land in der ganzen Welt. Trotz Diktatur und Krieg ist Afghanistan für viele ein Stück Heimat. Nadia Kraam-Aulenbach konnte nur zwei Jahre ihre Heimat kennenlernen; sie lebt jetzt in Deutschland. Sie schildert uns ihre Gefühle ...

Wählt SubHG/TszHOG-EffU!

Die Studierendenparlamente der deutschen Unis sind Antiquariate, die es nicht mehr lange geben wird. Neben den Nachwuchsbiotopen politischer Parteien tummeln sich dort zahllose Experten für ein freies Universum. Warum AStA, StuRa und Fachschaften überhaupt noch existieren, ist vielen schleierhaft ...

Wie mächtig ist George Bush?

World Trade Center in Manhatten Nach den terroristischen Anschlägen vom 11. September wird es für den amerikanischen Präsidenten schwierig, es allen Seiten recht zu machen...

Alles Management oder was?

* Alles spricht von Management. Industriekonzerne, Fußballvereine und auch soziale Räume müssen heute gemanagt werden. An den Universitäten wird die Kompetenz zunehmend vermittelt, es weiß nur keiner ...

Künstliche Intelligenz aus Holz

Zettelkästen ... Weltweit bemüht man sich, künstliche Intelligenz zu modellieren. Der Soziologe Niklas Luhmann brauchte dafür nur Holz und Papier. Sein legendärer Zettelkasten wusste mehr als er selbst ...

Sollte man Geister wiederbeleben?

Professoren sollen nicht in Rente gehen, sondern an der Uni sterben. Das zumindest meinten zwei renommierte Vertreter dieser Zunft in der Süddeutschen Zeitung. Eine Erwiderung.

Kochen statt Kommunizieren

Kennen Sie das? Langweilige Vorlesungen, leere Hörsäle, verzweifelte Professoren. Communication breakdown?

Mythen der Wissenschaftsvermittlung

Der Kulturstaatsminister ermahnt die Wissenschaft, ihren Elfenbeinturm zu verlassen. Professoren sollen ihr Wissen unters Volk bringen, eine seltsame Idee. Dafür gibt es bessere, ein Alternativvorschlag ...

Immer schlimmer! Immer öfter! Immer mehr!

Am Bahnsteig prügelnde Jugendliche. Auf dem Gang Okkultisten ins Gespräch vertieft, in meinem Abteil zwei rauchende Kinder - natürlich Analphabeten. Ich bin Pädagoge. Lektüretipps für eine Bahnfahrt.

Prestigemultiplikation

Welchen Beitrag leisten Professoren für die Gesellschaft? Manche meinen: einen großen. Und welchen Beitrag leisten Studierende? Manche meinen: keinen. Eine Richtigstellung.

back print top

Online-Recherche

Suchmaschinen, Infos, Datenbanken » mehr

Rezensionen

Buchrezensionen der sg-Redaktion » mehr

Wettbewerbe

Forschungswettbewerbe in der Übersicht » mehr

Podcasts

Übersicht wissenschaftlicher Podcast-Angebote » mehr