Martin Gründl

Blondinen bevorzugt

"Geburt der Venus" von Botticelli Frauen mit blonden Haaren hängt seit Jahrhunderten ein bestimmtes Image an: Sie gelten als sinnlich, verführerisch und erotisch, aber auch als rein, kindlich und naiv. Woher kommt dieses Klischee und was ist dran am Gerücht, dass blonde Menschen vom Aussterben bedroht sind?

Die ermüdende Macht des Fernsehens

* Folter in Gefängnissen, Entgleisungen bei der Bundeswehr oder Gewaltexzesse im Krieg und Terrorismus: Im Fernsehen wird alles zum Skandal. Wissenschaftliche Erklärungen werden herausgefiltert, sie passen nicht ins Raster des Mediums.

Das Stanford-Gefängnis-Experiment

Auf dem Höhepunkt des Folterskandals von Abu Ghraib wurde in den Medien überwiegend die Meinung vertreten, derartige Exzesse seien die Folge einer gestörten Persönlichkeit einzelner Individuen, die dort im Irak ihre perversen Phantasien ausgelebt hätten. Doch im Gegensatz zu Psychopathen und Kinderschändern, mit denen sie von den Medien gerne in einen Topf geworfen werden, sind ihre Taten in der Regel nicht auf eine psychische Störung zurückzuführen, sondern vielmehr auf die Bedingungen ihrer sozialen Umwelt. Dies ist seit über 30 Jahren bekannt und wurde in zahlreichen psychologischen Studien empirisch belegt.

In jedem steckt ein Folterknecht

* Der renommierte Psychologe Philip Zimbardo stellt – basierend auf dem Stand der Forschung – ein 10-Punkte-Rezept auf, wie man brave Bürger dazu bringt, andere Menschen zu foltern.

Liebe auf den ersten Blick

Warum fühlen sich zwei Menschen magisch voneinander angezogen? Vielleicht, weil sie sich ähnlich sehen, sagen Attraktivitätsforscher. Liegt in der Gleichheit von Gesichtern das Geheimnis der Liebe?

Die Angst vor dem Blackout

* Angst vor gefährlichen Situationen ist überlebenswichtig, vor einer Prüfung ist sie allerdings sehr kontraproduktiv. Warum ein eigentlich nützliches Gefühl in einer Prüfungssituation so negative Folgen haben kann...

VIPs und Very-VIPs

Was passiert eigentlich auf wissenschaftlichen Kongressen? Auf wissenschaftlichen Kongressen geht es um Wissenschaft. Das denken zumindest die Anfänger. Ein fiktiver Dialog.

Alles kommt von den Genen

Buchtipp: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken Wer Klischees bedient, wird Millionär. Das Erfolgsgeheimnis: schreiben Sie ein Buch wie “Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken.” Eine Rezension.

Warum Studiengebühren sozial gerecht sind

Studentendemonstration gegen Studiengebühren „Studiengebühren sind sozial ungerecht!“ Darüber besteht unter Studierenden ein breiter Konsens. Doch aus volkswirtschaftlicher Sicht ist diese Meinung falsch. Denn ein freies Hochschulstudium benachteiligt in Wirklichkeit die sozial Schwachen.

Die ganz normale Katastrophe

Bei dem Amoklauf eines Schülers am Erfurter Gymnasium kamen 17 Menschen ums Leben. Die ganze Nation war schockiert und zutiefst betroffen. Am selben Tag wurden auch ca. 19 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet - so wie jeden Tag. Doch hiervon nimmt keiner Notiz. Warum eigentlich?

Männlich, schlau und gut - der Wissenschaftler in den Augen von Kindern

Wissenschaftler im weißen Kittel Wissenschaftler genießen ein gutes Image - bei Erwachsenen. Aber welches Bild haben Kinder von Wissenschaftlern? Martin Gründl hat sich in eine Grundschulklasse gesetzt und nachgefragt. ...

Wenn die Diplomarbeit zum Horror wird

Buchtipp: Handbuch Studieren So mancher Studierende schmeißt nach monatelanger Arbeit seine Diplomarbeit entnervt hin. Eine Suche nach den Gründen...

back print top

Online-Recherche

Suchmaschinen, Infos, Datenbanken » mehr

Rezensionen

Buchrezensionen der sg-Redaktion » mehr

Wettbewerbe

Forschungswettbewerbe in der Übersicht » mehr

Podcasts

Übersicht wissenschaftlicher Podcast-Angebote » mehr